MENU

06. Juni 2019 | Mobilität

In direkter Nähe zum Hauptbahnhof Frankfurt/Oder, in der Fürstenberger Straße 15, bietet die Nord-Kurs GmbH & Co. KG Betroffenen mit Führerscheinproblemen individuelle und professionelle Hilfe an.

Ob MPU-Anordnung wegen einer Trunkenheitsfahrt, Führerscheinentzug wegen Fahren unter Drogeneinfluss oder das Fahreignungsseminar zum Punktabbau: Für jedes Anliegen rund um den Führerschein begleiten bei Nord-Kurs erfahrene Verkehrspsychologinnen und Verkehrspsychologen Hilfesuchende zurück zum Führerschein.

„Die Anordnung einer MPU ist für die Meisten ein sehr persönliches Anliegen und bedeutet eine oftmals lange Zeit hinausgezögerte Auseinandersetzung mit sich selbst und den Gründen für den oder die Verkehrsverstöße“, erklärt Gebietsleiterin Ilona Kogan. „Wir freuen uns, Personen in dieser schwierigen Situation persönlich und vor Ort behilflich sein zu können.“

Bereits seit über 19 Jahren unterstützt Nord-Kurs Ratsuchende auf dem Weg zu einer positiven Medizinisch-Psychologischen Untersuchung (MPU) und somit zu neuer Lebensqualität. Nicht nur der Führerschein und die damit verbundenen Vorteile können zurückerlangt werden. Auch Herausforderungen im Alltag, die zum Verlust der Fahrerlaubnis geführt haben, werden in Kursen oder Einzelcoachings effektiv angegangen und bearbeitet. So kann auch dem erneuten Führerscheinverlust vorgebeugt werden.

Wer sich zunächst allgemein zum Thema MPU informieren möchte, ist gerne zur kostenlosen Informationsveranstaltung „InfoCheck“ eingeladen.

Über Nord-Kurs:

Als ein Unternehmen der TÜV NORD GROUP führt Nord-Kurs alle Kurs-, Seminar- und Beratungsdienstleistungen durch, die Fahrzeugführenden zur Wiederherstellung ihrer Kraftfahreignung verhelfen. Das sind insbesondere Maßnahmen zur Vorbereitung auf die Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU) sowie Schulungen nach Fahrerlaubnisverordnung.